Freitag, 13. Januar 2017

ZsaZsa-Mantel der Zweite

Mein zweiter ZsaZsa-Mantel in Patchworkoptik nach dem Schnittmuster von Lillestoff ist fertig. Auch dieses Mal habe ich erst die Stoffe zu zwei 'Patchwork-Teppichen' zusammen genäht und das Ganze dann gewaschen.
Dieses Mal war ich etwas großzügiger bei der Länge der Stoffteppiche, damit ich nicht wieder in die Verlegenheit komme etwas anstückeln zu müssen.


Der Stoff ist Jaquard-Sweat, allesamt von Traumbeere. Der Stoff ist schon etwas dicker als der von meinem ersten ZsaZsa-Mantel, aber ich habe mich trotzdem getraut ihn in Größe 38 zu nähen. Nur bei den Ärmeln habe ich ab der Achsel von Größe 38 auf Größe 42 verbreitert. Ich habe mir irgendwann mal zwei so flexible Schneiderlinieale auf dem Stoffmarkt gekauft, damit geht das total einfach. 


Ich habe dieses Mal die Ovinähte nicht sichtbar außen genäht, sondern klassisch innen liegend. Beim Zusammennähen waren die jeweils aufeinander treffenden Ovinähte an den Stoffübergängen schon eine kleine Herausforderung für meine Overlock. Ich habe bei diesen Übergängen im Nachhinein noch einmal mit der normalen Nähmaschine drüber genäht.


Eine Nadel ist mir bei der Overlock dann auch tatsächlich abgebrochen. Aber als ich die 75er Nadeln durch 90er Nadeln ersetzt hatte, ging es ohne Probleme weiter.


Aufgrund der 'Probleme' mit der Overlock, habe ich mich nicht getraut, das Absteppen mit der Cover zu machen. Obwohl wir sonst echt gute Freunde sind, wollte ich ihr diese Masse an Stoff nicht zumuten. Also wurden Einfassbündchen, Saum und Ärmelsaum mit einem Overlockstich meiner normalen Nähmaschine abgesteppt. Und auch hier ist mir beim Ärmelsaum dann wieder eine Nadel abgebrochen.


Für das Einfassbündchen habe die linke Seite des dunkelblauen Jaquards verwendet, auch hier findet sich das senfgelb der übrigen Stoffe wieder. Passende Knöpfe habe ich hier im Wollgeschäft 'Wollsucht' vor Ort gefunden. Die haben eine tolle Auswahl.


Ich bin mit dem Ergebnis höchst zufrieden und jetzt wo der Mantel fotografiert ist, kann ich ihn auch endlich tragen. 


Fazit: eine 38 (mit meiner Änderung bei den Ärmeln) reicht völlig. Vielleicht habe ich auch einfach dickere Arme als der Durchschnitt. Heute habe ich nämlich angefangen, mir ein Nike-Kleid zu nähen und auch da sitzt der Ärmel zumindest am Unterarm ziemlich eng bei mir.


Verlinkt bei: Freutag

Schnittmuster:  ZsaZsa von  Lillestoff
Stoff: von Traumbeere





Kommentare:

  1. wow, der mantel ist ein traum! obwohl es gar nicht meine farben sind, bin ich sehr begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich war auch erst unsicher, ob mir senfgelb gefällt. Aber nun ist die Antwort: ja, gefällt mir 😊

      Löschen