Mittwoch, 30. März 2016

MONSTAZZ

Bereits zum dritten Mal durfte ich für das Wiener Mädchen Probe plotten. Ich liiiiiebe ihre Plotterserien, weil sie so umfangreich sind und der Kreativität keine Grenzen setzen.

Auch die neue Serie 'Monstazz' kommt wieder im Baukastensystem daher. Mit verschiedenen Mündern, Augen, Augenbrauen, Nasen, diversem Zubehör und noch vielem mehr kann man sich immer wieder neue Monster zusammen basteln.

Ganz so viel Zeit hatte ich dieses Mal leider nicht, weil ich noch an ein paar anderen Projekten saß bzw. sitze. Aber zwei Sachen habe ich dann doch geschafft.

Als erstes ist ein Shirt für den Minimann entstanden. Das Monster hat mein Großer für seinen Bruder zusammen gestellt.


Hieß es früher: 'grün und blau trägt die Sau', mag ich die Kombi total gerne.
Und dass ich auf kontrastfarbene Bündchen und Covernähte stehe, merkt man denke ich auch.


Die Fotos sind Ostersonntag entstanden. Leider hat es bereits morgens geregnet, so dass der Osterhase die Eier dieses Jahr doch tatsächlich IM Haus verstecken musste.

Nachmittags kam dann nochmal die Sonne raus. Schnell die Gelegenheit ergriffen und draußen mit meinem Großer und dem Minimann abwechselnd noch ein paar Ostereier versteckt. Ich bin dann immer dazwischen rum gehüpft und habe ein paar Bilder geschossen.


Eigentlich darf man das ja gar nicht erzählen, aber wir haben die Eier erst Ostersonntag nachmittags gefärbt und bemalt. Das ganze kurz vorm Fotoshooting und natürlich bevor das neue Shirt angezogen wurde.

Schnittmuster ist Ophelia von mialuna. Das Ebook enthält einen Kleider- und einen Shirtschnitt. Das Shirt ist unisex und auch super für Jungs geeignet.

Irgendwie habe ich immer einen Lieblingsschnitt, den ich dann mehrfach nacheinander nähe. Die 98-er Kollektion ist komplett nach dem Raglanshirt-Ebook von Klimperklein entstanden.

Und jetzt nähe ich die Ophelia in 98/104 rauf und runter. 


Nun noch ein paar Coverdetails :-)



Wer Lust bekommen hat, sich auch ein paar Monster zusammenzubasteln, bekommt die Plotterdatei ab heute bei Dawanda.




Verlinkt bei Coverliebe und Made4Boys.


Beitrag enthält Werbung.



Schnittmuster:  Ophelia von mialuna
Plottdatei: vom Wiener Mädchen 
Stoff: Streifenjersey - weiß ich leider nicht mehr, der lag schon ganz lange in einer meiner Stoffkisten, Bündchen - weiß ich leider auch nicht mehr, Flexfolien - von PlotterAnne






Sonntag, 6. März 2016

Donutliebe...

... so heißt die neue Plotterserie vom Wiener Mädchen. Und ich hatte das Glück nach den Krachmachern auch diese Datei testen zu dürfen.

Es hat Riesenspaß gemacht. Und in der Gruppe waren sooooo viele kreative Mädels, die eine Idee nach der anderen raus gehauen haben. 

Besonders aus dem Wortspiel 'Donut' wie 'do not' auszusprechen entstanden so einige lustige Sprüche.

Die Plotterserie ist nach einem 'Baukastenprinzip' aufgebaut. Sie enthält 'Donuts von oben' und 'Donuts von der Seite'. Diese kann man dann nach Lust und Laune in verschiedenen Farben plotten und mit Zuckerguss oder Streuseln oder Glanz verzieren. 

Desweiteren gibt es noch einen angebissenen Donut und den Schriftzug 'Donut', sowie die 2 Bonusdateien 'TicTacToe' und 'Scrabble'.


Ich habe als erstes eine Schürze für mich genäht, bei der ich gleich mehrere der Dateien verwendet habe. 


Da ich keine Lust hatte, eine vorhandene Schürze abzuzeichnen, habe ich mich im Netz auf die Suche nach einem Schnittmuster gemacht. Da bin ich dann über das Freebook von Coelnerliebe gestolpert. Ich habe die Schürze allerdings nicht gedoppelt genäht, wie im Freebook vorgesehen, weil der Stoff an sich schon sehr dick war. Statt dessen habe ich die komplette Schürze mit Schrägband eingefasst. Fürs erste Mal klappte es erstaunlich gut. Dadurch das ich die Schürze nur aus einer Lage genäht habe, konnte ich die Träger nicht zwischen die Lage fassen und habe sie einfach oben drauf genäht.
Damit der Plott auch ordentlich Platz hat, habe ich die optionalen Taschen weg gelassen. 

In dem TicTacToe und dem Donut-Schriftzug sind gleichzeitig die 'Donuts von oben' enthalten.


Vor lauter Donuts plotten bin ich ganz hungrig geworden und habe erst einmal Donuts in unserem tollen Donut-Laden besorgt.


Diese wurden nach dem Fotoshooting natürlich sofort verzehrt. Sooooo lecker. 

Ein paar von den Ideen aus der Probeplott-Gruppe werde ich auf alle Fälle auch noch umsetzen. Zum Beispiel die genähten Donuts für die Kinderküche, die sehen so echt aus. 

Noch mehr Designbeispiele gibt es auf der Facebook-Seite vom Wiener Mädchen zu sehen. 

Wer jetzt auch Hunger ähhh Lust auf die Plotterserie Donutliebe bekommen hat, kann sie hier erwerben. Oder versucht Euer Glück auf dem Blog vom Wiener Mädchen. Die liebe Sonja verlost dort bis Mittwoch (09.03.2016) 3 x die Plotterserie. Viel Glück!!!

Beitrag enthält Werbung.


Schnittmuster: Freebook von Coelnerliebe
Stoff: allesamt aus meinem Bestand 
Plott: Donutliebe vom Wiener Mädchen 



Donnerstag, 3. März 2016

Hirsche für mich

Auch 2015 hatte ich wieder einen Adventskalender von Alles-für-Selbermacher (ich glaube, den hatte ich schon im April bestellt). In einem der Päckchen befand sich ein Stoff, bei dem ich zuerst dachte: "Schade, dass ich kein Mädchen habe." Aber Verschenken oder im Stoffregal verstauben lassen, wollte ich ihn auch nicht.

Also wurde daraus etwas für das einzig weibliche Wesen in diesem Haushalt - nämlich MICH.


Es entstand wieder eine Lady Ophelia nach dem Schnittmuster von mialuna

Der halbe Meter Stoff reichte so gerade für das Rockteil, allerdings nur ohne die notwendige Saumzugabe. Ich habe die Schnittmuster für die Rockteile dann einfach nochmal auf meinen Kombi-Jersey gelegt und daraus nur die Saumzugabe zuzüglich weiterer 2 cm zugeschnitten.

Im nachhinein war es wohl ein glücklicher Zufall, dass der Stoff nicht reichte, denn ich finde den Effekt am Saum toll. 

Leider sind die Tragebilder nicht so toll geworden. Wir haben den Sonnenschein nicht so richtig beachtet beim Fotos schießen. 


Das Muster vom Rockteil kann man auf diesen Bildern leider nicht so gut erkennen.


Passend zu den Hirschen vom Rockteil habe ich auf das Vorderteil einen großen Hirsch geplottet.
Der erste Plott, den ich mit meiner seinerzeit neuen Transferpresse aufgebracht habe. 

Was Detailbilder angeht, muss ich den Männe noch etwas anlernen, daher musste dafür wieder die Puppe herhalten.


Mit Hilfe des Mittelkantenfusses meiner Cover ist es mir beim Ausschnitt ganz gut gelungen, die Covernaht jeweils hälftig auf Bündchen und Stoff treffen zu lassen. Das werde ich jetzt öfter machen.


Jetzt muss es nur noch ein bißchen wärmer werden, dann führe ich das Kleid das erste Mal so richtig aus.



Verlinkt bei RUMS und erstmals auch bei Cover-Liebe.



Schnittmuster: Lady Ophelia von mialuna
Stoff: Stoff mit Hirschen aus dem Adventskalender von Alles-für-Selbermacher, blauer Komi-Jersey und Flockfolie von JippelBündchen von Stoff und Stil 
Plott: Datei aus dem Sil-Store