Dienstag, 20. Oktober 2015

Wir testen das Täschchen...

... für fred fadenfroh.

Die liebe Bianca von fred fadenfroh hat ein schönes und absolut anfängertaugliches DIY-Tutorial für ein 'Geschenkkarten-, Schlüssel- und Krimskrams-Täschchen' geschrieben.

Ich war beim Probenäh-Team dabei und habe zwei dieser kleinen Täschchen genäht. Eines passend zu dem Euch hier gezeigten Thema der Schultüte und der Schulranzen-Kletties.



Als mein Großer das Täschchen auf dem Küchentisch liegen sah, sagte er: "Oh, danke Mama, dass Du mir das genäht hast." Dabei hatte ich noch gar nicht gesagt, für wen das ist...

Nun kann er darin mal einen 'Notfall-Schlüssel' mitbekommen, oder ein bißchen Kleingeld für die Schulcafeteria


Das zweite Täschchen ist passend zu meiner auf dem Lillestoff-Festival genähten Tasche entstanden.



Die Tasche habe ich hier ja noch gar nicht gezeigt. So sieht sie aus:


Außer für Schlüssel, Kleingeld und sonstigen Krimkrams eignet sich das Täschchen auch besonders gut um Geschenkgutschein-Karten darin zu verpacken. Darüber kann man sich als Beschenkter dann doppelt freuen und hat nach Einlösen des geschenkten Gutscheins immer noch etwas vom Geschenk.

Wenn ihr nun auch gerne so ein Täschchen nähen wollt: hier geht es zum FREEBOOK.

Auf meiner Facebookseite starte hierzu ein kleines Gewinnspiel (*aufgeregt*, mein erstes Gewinnspiel...).

Und jetzt versuche ich mal meinen ersten Post überhaupt zu verlinken, und zwar bei outnow.


Schnittmuster: Freebook von fred fadenfroh, große Tasche big-beach-bag von ki-ba-doo
Stoff: StarWars-Stoff von quiltmania, Stoffe des anderen Täschchens vom Stoffmarkt



Freitag, 9. Oktober 2015

Nun ist mein Großer ein Schulkind...

...  und das schon seit dem 02. September.

Als es darum ging im Sommer, einen Schulranzen auszusuchen hatte mein Großer nur einen Wunsch: mit StarWars sollte er sein. Ich hatte mich aber zwischenzeitlich auf einen ErgoBag eingeschossen. Den gibt es allerdings nicht mit StarWars-Motiven. Im Geschäft hat er dann auch nur 2 Ranzen anprobiert. Einen mit einem StarWars-Motiv und einen ErgoBag. Und da waren sie wieder mein 2 Probleme... Er wollte StarWars, ich ErgoBag. Der Verkäufer brachte mich dann aber glücklicherweise auf eine gute Idee: "Wenn man nähen kann, könnte man die 'Kletties' des Ranzens ja auch StarWars-mäßig selber gestalten." "Guter Mann, ich KANN nähen. Das kriege ich irgendwie hin."

Dieses Argument zog auch bei meinem Großen und der Schulranzen-Kauf war dann doch schneller erledigt als erwartet.



Die Kletties sind erst 6 Tage vor Einschulung in meinem eigentlichen Patchwork-Nähkurs entstanden. Mal wieder kurz vor knapp :-)



Passend zum Thema habe ich dann auch die Schultüte genäht.




Auf der Suche nach diesem StarWars-Stoff bin ich fast verzweifelt. Ich hatte ihn online bestellt und bekam dann ein paar Tage später eine eMail, dass er leider nicht mehr lieferbar sei. Da ich ja immer 'gerne' alles auf den letzten Drücker mache, lief mir langsam die Zeit weg. Zum Glück habe ich den Stoff dann doch noch in den Weiten des www gefunden. Um rechtzeitig fertig zu werden, habe ich auch die Schultüte in meinem Patchwork-Nähkurs genäht. Ich glaube meine Patchwork-Decke braucht noch Jaaaaaahre bis zur Fertigstellung. Schon zu oft habe ich 'muss unbedingt noch schnell fertig werden - Dinge' dort mit hingenommen, die mit Patchwork nicht das geringste zu tun hatten.

Nun muss ich nur noch dass Kisseninlett nähen und füllen, damit die Schultüte künftig als Kuschelkissen dienen kann.

Ein einigermaßen farblich passendes T-Shirt ist auch noch entstanden. Das wollte der Sohnmann aber am Liebsten gar nicht anziehen und wenn, dann nur unter der geschlossenen Sweatshirtjacke. Okay, war ein Kompromiss. Und irgendwann hat er die Jacke doch stolz geöffnet.


Hier noch einmal das ganze Ensemble:



Ein großer Dank geht an Oma und Opa - die Sponsoren des Schulranzens!!


Schnittmuster: Schultüte nach einem Tutorial von Lillesol und Pelle, Kletties selbst ausgedacht, T-Shirt Raglanshirt von Klimperklein
Stoff: StarWars-Stoff von quiltmania, Jersey des T-Shirts aus meinen Beständen, Plott von hier


Freitag, 2. Oktober 2015

Der Herbst, der Herbst...

...der Herbst ist da. Im Moment zeigt er sich bei uns noch von der besten Seite und beschert uns gaaaanz viel Sonne.

Aber auch für die kälteren Herbst- und auch Wintertage sind wir jetzt gut gerüstet. Ich durfte für Lyn von Lynaed ihr neues FREEbook 'Fransenschal' Probe nähen.


Das Freebook eignet sich super, um Stoffreste zu verarbeiten. Ich habe den restlichen Kokosnuss-Stoff von den Sweatjacken, die ich hier und hier gezeigt habe, verwendet.

Und auch zwei der Applikationen haben jetzt Ihre Verwendung gefunden.


Zwischen den einzelnen Abschnitten des Schals kann man sehr gut Verzierungen z. B. mit schmalen Bündchenstreifen anbringen. Auch dies wird im Freebook beschrieben. Ich habe mich für eine einfacherere Variante entschieden und die Nähte einfach gecovert. 


Und dann fiel mir ein, dass meine Cover noch einen weiteren Stich hat, den ich immer wieder vergesse: den Kettstich. Eigentlich ist das nur 'mit 1 Nadel' covern. Ich habe den Stich hier verwendet, um den Schal rundum abzusteppen. Vielleicht sollte man 'neue' Stiche nicht unbedingt bei einem Probenähen ausprobieren, aber so einigermaßen hat es hingehauen mit den geraden Steppnähten.


Passend zum Schal gab es noch eine Mütze aus Drachenhaut nach einem Schnitt aus der Ottobre. 
Ich habe diese Zeitschrift im Abo, aber so oft habe ich daraus bisher noch gar nicht genäht. Immer wenn ich sie durchblättere denke ich: "Oh, das ist aber schön. Das muss ich nähen." Und dann verschwindet sie in meinem 'Zeitschriften-Aufbewahrungs-Kasten' und aus meinem Kopf... Frei nach dem Motto 'aus den Augen aus dem Sinn'. Schade eigentlich... Vielleicht sollte ich mir mal vornehmen, jeden Monat ein Teil aus der Ottobre zu nähen. Oder zumindest alle 2 Monate...


Mein Großer kann sich jetzt zumindest schön einkuscheln in seinen neuen Schal und ist gewappnet gegen Wind und Wetter.


Die Anleitung für den Fransenschal bekommt ihr auf dem Blog von Lynaed. Und das ganze FOR FREE!! Es ist alles ganz toll beschrieben und auch für Anfänger gut geeignet.

Besonders gefreut habe ich mich, dass ich Lyn beim Lillestoff Festival persönlich kennen lernen durfte. Wir sind uns am Eingang ganz zufällig begegnet. 


Schnittmuster: Fransenschal von Lynaed, Mütze Pink Drops aus der Ottobre 04/15
Stoff: Kokosnuss-Stoff und Drachenhaut von Königreich der Stoffe, restlicher Jersey aus meiner Restekiste